Angebote zu "Goethes" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den...
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den Schauspielen Goethes ab 68.95 EURO «Alles aufs Bedürfnis der lyrischen Bühne gerechnet»

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Annette Pullen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Annette Pullen ( 1974 in Gelsenkirchen) ist eine deutsche Theaterregisseurin. Pullen inszenierte am Staatstheater Wiesbaden, am Thalia Theater (Hamburg), den Schauspielen Hannover und Essen, den Theatern Heidelberg und Kiel, sowie am Volkstheater Wien und in Magdeburg. Neben Erstaufführungen von Jason Shermans Demut in deutscher Sprache und Zaimoglus/Senkels Halb so wild (beide 2004) waren Wandernutten von Theresia Walser und eine Theaterfassung von Goethes Die Leiden des jungen Werther wichtige Inszenierungen der jungen Regisseurin.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Erfahrung anderer Länder
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Berliner und Wiepersdorfer Romantik. Themen und Formen einer erneuerten, kritischen Romantik bei Arnim und Bettina / Schultz, Hartwig -- „Commentar dieser unbegreiflichen Zeit". Achim von Arnims Beitrag zum komplexen Verhältnis Frankreich — Deutschland / Oesterle, Günter -- Achim von Arnim und Paris. Zum Typus seiner Reise, Briefe und Theaterberichterstattung / Oesterle, Ingrid -- Arnims „Erzählungen von Schauspielen“ / Burwick, Roswitha -- Arnim in England / Wingertszahn, Christof -- Fremdsprachige Quellen zu Arnims Erzählungen / Moering, Renate -- Wiepersdorfer Friedensdichtungen / Kluge, Gerhard -- Vaterland und engeres Vaterland. Deutscher und preußischer Nationalismus in der Tischgesellschaft / Nienhaus, Stefan -- „Frauen, Franzosen, Philister und Juden”. Zu den Ausschlußklauseln der Tischgesellschaft / Hirsch, Helmut -- Der gute Ort von Meinsdorf / Anders, Reinhard -- Arnims Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Drama und Theater während seiner Wiepersdorfer Jahre / Ehrlich, Lothar -- Der Masken Wirbelwind. Achim von Arnims „Lalla Rukh”-Sonette / Grus, Michael -- Achim von Arnims Beiträge zur „Vossischen Zeitung” / Knaack, Jürgen -- Übereuropäisches bei Arnim und Bettina / Härtl, Heinz -- Bettines Ehe mit Arnim / Gajek, Enid -- Bettine von Arnim und die bayerische Erweckungsbewegung / Gajek, Bernhard -- „Der anmutige Scheinknabe”. Bettina von Arnim und Goethes Mignon / Gille, Klaus F. -- Bettina und der Berliner Magistrat / Arnim, Peter-Anton von -- Bettina von Arnims September-Briefe an Friedrich Wilhelm IV. aus dem Jahr 1848 / Püschel, Ursula -- Die Bettina-Siedlung in Texas. Ein kleiner historischer Exkurs zur Bettina von Arnim-Forschung / Bäumer, Konstanze -- Abkürzungsverzeichnis -- Personenregister -- Register der Werke Achim und Bettina von Arnims -- Die Beiträgerinnen und Beiträger -- Backmatter

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den...
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Literaturwissenschaft hat bislang Goethes Singspiele als relativ belanglose und isolierte Gelegenheitsarbeiten und damit getrennt von seinen dramatischen Hauptwerken betrachtet. Indessen läßt sich schon statistisch nachweisen, daß die Musik in der Mehrzahl seiner Dramen eine erhebliche Rolle spielt. Von daher stellt die Studie die Frage nach den dramaturgischen Funktionen der Musik in den dramatischen Werken schlechthin. Die Singspiele werden dabei als verschiedene Modellversuche der Interpretation und Integration von Musik in das gesprochene Schauspiel entdeckt. Das Hauptgewicht der interdisziplinär ausgerichteten Untersuchung liegt auf detaillierten Analysen der Singspiele und der dramaturgischen Funktion der musikalischen Partien in den klassischen Dramen. Damit wird die Dichotomie Schau-/Singspiel relativiert. Auf innovative Weise sowohl für die Literatur- als auch Musikwissenschaft wird das Bild eines vorurteilslosen und experimentierfreudigen Autors Goethe entwickelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Musik und Tanz in den Bühnenwerken
119,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem vorliegenden Supplement zum Goethe-Handbuch werden Goethes sämtliche musiktheatralische Werke in den Blick genommen. Damit versteht sich der Band als Ergänzung und Erweiterung insbesondere zu dem 1997 erschienenen zweiten Band dieses Nachschlagewerks, der die Arbeit Goethes als Dramatiker erschließt (Dramen, hg. von Theo Buck). 20 Autorinnen und Autoren aus der Germanistik, der Musikwissenschaft, der Tanzforschung und der Theaterwissenschaft haben den hohen Musik- und Tanzanteil aufgearbeitet, den Goethe wie kaum ein anderer Dichter seiner Zeit in seinem Werk realisierte: in seinen Schauspielen mit Gesang, Singspielen, Operetten, Satiren, seinen Cantaten, Prologen, Festspielen, Lebenden Bildern, Tanz-, Maskenzug- und Pantomimenlibretti, fragmentarisch oder im Entwurf gebliebenen Bühnenstücken, aber auch in seinen Sprechdramen.In den chronologisch gereihten 58 Einzeldarstellungen wird deutlich, welchen Entwicklungslinien er in seinem im zeitlichen Rahmen von fast sechzig Jahren entstandenen dramatischen Werk folgte. Und es wird betont, daß er eine Bühnenrealität ohne die Mitwirkung von Musikern und Tänzern nur als Ausnahme gelten ließ. Vom Schäferspiel "Die Laune des Verliebten" (1767/68) über die Sturm- und Drangstücke des ersten Weimarer Jahrzehnts bis zu den höfisch konnotierten Maskenzügen und späten Opernentwürfen legte Goethe ein umfangreiches musikdramatisches _uvre vor, auch nahm er aktiv und innovativ an den Wandlungen der zeitgenössischen Oper wie des Bühnentanzes teil. - Es geht den Autorinnen und Autoren um das Gesamt eines Theaterereignisses, um Texte, Partituren, Theaterakten, Bühnenbilder, Theaterberichte, Nachrichten über Extempores, Pantomimen und Tanzeinlagen.Der Band ist nicht nur für Wissenschaftler ein Muss: Er ist konzipiert für Regisseure, Dramaturgen, Schauspieler, Sänger, Theaterensembles und Goethe-Interessierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den...
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Literaturwissenschaft hat bislang Goethes Singspiele als relativ belanglose und isolierte Gelegenheitsarbeiten und damit getrennt von seinen dramatischen Hauptwerken betrachtet. Indessen lässt sich schon statistisch nachweisen, dass die Musik in der Mehrzahl seiner Dramen eine erhebliche Rolle spielt. Von daher stellt die Studie die Frage nach den dramaturgischen Funktionen der Musik in den dramatischen Werken schlechthin. Die Singspiele werden dabei als verschiedene Modellversuche der Interpretation und Integration von Musik in das gesprochene Schauspiel entdeckt. Das Hauptgewicht der interdisziplinär ausgerichteten Untersuchung liegt auf detaillierten Analysen der Singspiele und der dramaturgischen Funktion der musikalischen Partien in den klassischen Dramen. Damit wird die Dichotomie Schau-/Singspiel relativiert. Auf innovative Weise sowohl für die Literatur- als auch Musikwissenschaft wird das Bild eines vorurteilslosen und experimentierfreudigen Autors Goethe entwickelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den...
70,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Literaturwissenschaft hat bislang Goethes Singspiele als relativ belanglose und isolierte Gelegenheitsarbeiten und damit getrennt von seinen dramatischen Hauptwerken betrachtet. Indessen läßt sich schon statistisch nachweisen, daß die Musik in der Mehrzahl seiner Dramen eine erhebliche Rolle spielt. Von daher stellt die Studie die Frage nach den dramaturgischen Funktionen der Musik in den dramatischen Werken schlechthin. Die Singspiele werden dabei als verschiedene Modellversuche der Interpretation und Integration von Musik in das gesprochene Schauspiel entdeckt. Das Hauptgewicht der interdisziplinär ausgerichteten Untersuchung liegt auf detaillierten Analysen der Singspiele und der dramaturgischen Funktion der musikalischen Partien in den klassischen Dramen. Damit wird die Dichotomie Schau-/Singspiel relativiert. Auf innovative Weise sowohl für die Literatur- als auch Musikwissenschaft wird das Bild eines vorurteilslosen und experimentierfreudigen Autors Goethe entwickelt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot