Angebote zu "Schwere" (254 Treffer)

Bluelounge Tischständer »Casa«, schwarz
Bestseller
14,49 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Casa - iPad Ständer und Allzweckschale Das Casa ist die einfache Lösung für die Probleme im Alltag. Mit der Innovation von Bluelounge kann das iPad zum Filme schauen, Spielen, Arbeiten oder Lesen in Position gebracht werden. Das iPad kann einfach horizontal auf die schlichte, quadratische Kunststoffschale gelegt werden, ohne zu verrutschen. Den festen Halt garantiert ein Gummirand auf der Kunststoffschale. Für diejenigen, die das iPad lieber vertikal aufgerichtet nutzen möchten, hat Bluelounge eine Schiebevorrichtung integriert, die bei Bedarf ausgezogen werden kann. Wenn das iPad gerade nicht im Einsatz ist, dient das Casa als Sammelbecken auf dem Schreibtisch oder dem Nachttisch. Praktischer Ständer zum Filme schauen, Spielen, Arbeiten oder Lesen mit dem iPad, Zwei unterschiedliche Standpositionen, Integrierte Schiebevorrichtung, Fester Halt sowohl mit als auch ohne iPad Hülle, Ablage für kleinere Gebrauchsgegenstände wie Schlüssel, Büroklammern oder Kabel, Schlichtes, formschönes Design, In Schwarz und Weiß erhältlich,

Anbieter: OTTO
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Various - Schauspieler singen Tucholsky
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel, Spieldauer ca. 54 Minuten. Gert Wilden Er stammt aus Nord-Mähren und heißt eigentlich Gert Wychodil . Seinen 80. Geburtstag feiert am 15. April aber Gert Wilden . An der Prager Musikhochschule lernte er sein Handwerk – Kompositionslehre und Dirigieren – bereits während dieser Ausbildung leitete er außerdem das Tanzorchester des ´Reichssenders Böhmen´ in Prag. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er Assistent des berühmten UFA-Komponisten Werner Richard Heymann , der Kontakt zum Film war damit für ihn hergestellt. Zu Wildens eigenen Arbeiten gehörten anfangs diverse Abenteuerstreifen, in den 60er Jahren folgten Musiken für zahlreiche Krimis. Auch im Wildwest-Genre war Wilden eine feste Größe, wenn es um den guten Ton ging. Fest mit seinem Namen verbunden sind ferner die ´Schulmädchen-Report´-Filme, die damals für volle Kinos sorgten. Viele Filmstars betreute Wilden auch bei deren Ausflügen ins Gesangsfach. So machte er zahlreiche Plattenaufnahmen mit Größen wie Heinz Rühmann , Hildegard Knef , Elke Sommer , Zarah Leander , Johannes Heesters und Hans Albers . Der ehemalige Leiter des Tanzorchesters des Bayerischen Rundfunks (1961 bis 1964) ist bis in die Neuzeit aktiv geblieben – in Form der Beteiligung an populären, lange laufenden Reihen wie ´Erkennen Sie die Melodie?´, ´Das Sonntagskonzert´ und ´Achtung, Klassik!´. Für insgesamt rund 60 Spielfilme und über 300 LPs/CDs hat der Mann die Musik geliefert. Das Chanson hat´s hierzulande ziemlich schwer. Keine Kunstform für sich, wie es im benachbarten Frankreich hoch in Ehren gehalten, von Zeit zu Zeit weiterentwickelt und erneuert wird, fristet es im deutschen Sprachraum ein eher bescheidenes Dasein: Kaum hitverdächtig, weil chancenlos im Wettstreit mit dem tiefstapelnden Schlager, wird es zumeist als Appendix des Kabaretts abgetan. Dabei gibt es auch hierzulande genügend talentierte Interpreten, die sich dem Chanson, und ganz besonders dem literarischen, mit Haut und Haaren verschrieben haben. Und einigen von ihnen gelang sogar, wie das Beispiel Hildegard Knef zeigt, den engen Rahmen zu sprengen, in den man hierzulande das kleine Lied verbannt hat. Andere halten sich mehr an die Vorbilder, die in den hochgerühmten zwanziger Jahren Maßstäbe setzten: Friedrich Hollaender , Erich Kästner und Kurt Tucholsky . Besonders Kurt Tucholsky wurde in den ersten Nachkriegs-Jahrzehnten wieder neu entdeckt, der streitbare Polit-Poet, der liebenswerte Ironiker, der zartbesaitete, scharfzüngige Chronist seiner Zeit, dem zeitlose Verse gelangen, die heute noch ´funktionieren´ und sein Publikum finden. Vor allem da, wo sie sich hart an der politisch-gesellschaftlichen Wirklichkeit reiben oder sich dem immergrünen Thema der zwischenmenschlichen Mann-Frau-Beziehung, der ´Beziehungskiste´ widmen. Gert Wilden , einer der vielseitigsten deutschen Filmmusik-Komponisten und Arrangeure der Nachkriegszeit, hat vor Jahrzehnten viele dieser Lieder fürs Fernsehen reanimiert und zu manchem bekannten Tucholsky-Text eine neue Melodie geschrieben. Die Mehrzahl der Schauspieler, die er für dieses Projekt gewinnen konnte, gehören zum Besten, was die deutschsprachige Bühne seinerzeit zu bieten hatte, andere haben sich auch im Kabarettkeller behaupten können. Es gibt ein Wiederhören mit Ingrid van Bergen , Louise Martini , Maria Sebald , Hanne Wieder , Christine Wodetzky , Rolf Boysen , Hans Korte , Hannes Messemer , Günter Pfitzmann und Michael Rehberg . Hannes Messemer : Heute zwischen Gestern und Morgen Günter Pfitzmann : Parteimarsch der Parteilosen Ingrid van Bergen , Louise Martini , Maria Sebaldt : Lamento Maria Sebaldt : Die Nachfolgerin Ingrid van Bergen : Die geschiedene Frau Louise Martini : Eine Frau denkt Günter Pfitzmann : Ideal und Wirklichkeit Hanne Wieder : Einigkeit und Recht und Freiheit Günter Pfitzmann : An die Berlinerin Louise Martini , Maria Sebaldt , Hanne Wieder , Günter Pfitzmann , Rolf Boysen , Klaus Schwarzkopf : Werbekunst Hans-Michael Rehberg : Sie schläft Günter Pfitzmann : Mutterns Hände Hannes Messemer : Bürgerliches Zeitalter Günter Pfitzmann : Arbeit tut not Günter Pfitzmann : Bürgerliche Wohltätigkeit Hannes Messemer : Deutsche Pleite Rolf Boysen : Eine Frage Ingrid van Bergen : Olle Germanen Klaus Schwarzkopf , Hannes Messemer , Herbert Mensching : Duo, dreistimmig Christine Wodetzky , Hans Korte : Justitia schwoft Christine Wodetzky , Günter Pfitzmann , Hans Korte : Das Lied vom Kompromiß

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Wir waren furchtbar gute Schauspieler, 2 Audio-CDs
16,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Das EHEPROTOKOLL von Scott und Zelda FITZGERALD - Weltweite Erstveröffentlichung Sie waren das wohl glamouröseste Paar ihrer Zeit, Ikonen der Lost Generation, skandalumwittert und skandalträchtig. Er, Scott, berühmter Autor des ´´Großen Gatsby´´, aber fest in einer Schaffenskrise und zutiefst verunsichert. Sie, Zelda, mittelmäßige Malerin und Tänzerin, begabte, aber heimlich schreibende Autorin. Beide alkohol- und streitsüchtig. Ihre Ehe mündet nach mehreren Jahren in einer zermürbenden Hassliebe, in der sich heftige Liebesbekundungen mit derben Verbalattacken abwechseln, immer begleitet von schweren gegenseitigen Vorwürfen. 1933 treffen sich die beiden mit ihrem Psychiater Dr. Rennie. Doch statt der erhofften Versöhnung legt das Gespräch die Tiefen einer Beziehung offen, die geprägt ist von profaner Egozentrik und einem verzweifelten Konkurrenzkampf ... (2CD, Laufzeit: 1h 49)

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
ShirtInStyle Organic Gymsac Loading Schauspiele...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stil: Gymsac EarthAware™ Organic Gymsac Gemäß der Control Union zertifizierte Baumwolle Hochwertiger, schwerer Stoff Verschluss mit Tunnelzug und robustem Seil Volumen: ca. 13 Liter Grö&#223e: 37 x 47 cm Material: 100% Baumwolle Gr&#

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Paradies in schwerer Zeit
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Großartige Künstler, Schriftsteller, Theatermacher, Musiker und Philosophen versuchten zwischen 1933 und 1945 im amerikanischen Exil in der Nähe von Hollywood neue Arbeitsmöglichkeiten zu finden. Erstaunlicherweise ließen sich viele in den der Region Pacific Palisades nieder, wo in den privaten Häusern mit Blick auf den Pazifischen Ozean ein reger Austausch über die Arbeit, das Leben und das Überleben stattfand. Doch nur wenigen gelang es in der Fremde an ihre berufliche Erfolge zu Hause anzuknüpfen, darunter Thomas Mann, Vicki Baum, Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Franz Werfel oder Salka Viertel. Die Anzahl derer, die scheiterten, wie der berühmte Regisseur Max Reinhardt, der Schriftsteller Alfred Döblin, der Schauspieler Marten Koslek oder auch der Historiker Heinrich Mann, war ungleich höher. Woher kamen die Arbeitsaufträge, und wie überstand man die entsetzliche Sorge um die Daheimgebliebenen? In welchen Häusern lebten die Exilanten, und wer wohnt heute darin? Die Antworten, die der Autor Thomas Blubacher gibt, verdichten sich zu einem spannenden Porträt deutscher Kultur im Exil. Dabei werden Individualität und Werk genauso brillant beschrieben wie das feine Netzwerk, dessen Fäden die Künstler untereinander in Beziehung setzte. Großartige Künstler, Schriftsteller, Theatermacher, Musiker und Philosophen versuchten zwischen 1933 und 1945 im amerikanischen Exil in der Nähe von Hollywood neue Arbeitsmöglichkeiten zu finden. Erstaunlicherweise ließen sich viele in den der Region Pacific Palisades nieder, wo in den privaten Häusern mit Blick auf den Pazifischen Ozean ein reger Austausch über die Arbeit, das Leben und das Überleben stattfand. Doch nur wenigen gelang es in der Fremde an ihre berufliche Erfolge zu Hause anzuknüpfen, darunter Thomas Mann, Vicki Baum, Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Franz Werfel oder Salka Viertel. Die Anzahl derer, die scheiterten, wie der berühmte Regisseur Max Reinhardt, der Schriftsteller Alfred Döblin, der Schauspieler Marten Koslek oder auch der Historiker Heinrich Mann, war ungleich höher. Woher kamen die Arbeitsaufträge, und wie überstand man die entsetzliche Sorge um die Daheimgebliebenen? In welchen Häusern lebten die Exilanten, und wer wohnt heute darin? Die Antworten, die der Autor Thomas Blubacher gibt, wie es sich in der sprachlichen Fremde, in dieser Zeit und an jenem Ort leben ließ, verdichten sich zu einem spannenden Porträt deutscher Kultur im Exil. Dabei werden Individualität und Werk genauso brillant beschrieben wie das feine Netzwerk, dessen Fäden die Künstler untereinander in Beziehung setzte. Von der Nähe zu Hollywood und der boomenden Filmindustrie versprachen sich vor allem deutsche und österreichische Künstler, die nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten ihre Heimat verlassen mussten, die Möglichkeit, in ihrem alten oder einem neuen Beruf ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Als Regisseure, Schriftsteller, Komponisten oder Schauspieler suchten sie ein Glück, das nur wenigen beschieden war. Vicki Baum, die den Bestseller Menschen im Hotel schrieb, der Nobelpreisträger Thomas Mann, der damalige Auflagenmillionär Emil Ludwig, der Komponist Hanns Eisler, der Philosoph Max Horkheimer, der legendäre Regisseur Max Reinhardt oder der weitsichtige Schriftsteller Lion Feuchtwanger waren nur einige von vielen großartigen Künstlern, die in Pacific Palisades ein landschaftliches Paradies vorfanden, in dem sich dennoch schwer leben ließ. Mit großem Optimismus lernten einige von ihnen angesichts der bevorstehenden Emigration noch in der alten Heimat Englisch: ´´Die Schauspielerinnen, die noch vor kurzer Zeit in Wien vom Publikum gefeiert wurden, gehen jetzt nur noch mit einer englischen Grammatik unter dem Arm spazieren . Ihr Ehrgeiz ist nun der Broadway oder der amerikanische Film´´, berichten Klaus und Erika Mann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Wir waren furchtbar gute Schauspieler: Psychogr...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Eheprotokoll von Scott und Zelda Fitzgerald - Weltweite Erstveröffentlichung - Inszenierte Lesung. Sie waren das wohl glamouröseste Paar ihrer Zeit, Ikonen der Lost Generation, skandalumwittert und skandalträchtig. Er, Scott, berühmter Autor des ´´Großen Gatsby´´, aber fest in einer Schaffenskrise und zutiefst verunsichert. Sie, Zelda, mittelmäßige Malerin und Tänzerin, begabte, aber heimlich schreibende Autorin. Beide alkohol- und streitsüchtig. Ihre Ehe mündet nach mehreren Jahren in einer zermürbenden Hassliebe, in der sich heftige Liebesbekundungen mit derben Verbalattacken abwechseln, immer begleitet von schweren gegenseitigen Vorwürfen. 1933 treffen sich die beiden mit ihrem Psychiater Dr. Rennie. Doch statt der erhofften Versöhnung legt das Gespräch die Tiefen einer Beziehung offen, die geprägt ist von profaner Egozentrik und einem verzweifelten Konkurrenzkampf... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Birgit Minichmayr, Tobias Moretti, Lutz Hachmeister. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hoer/001368/bk_hoer_001368_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
TERROR - SCHULD - SCHAUSPIEL: BEFRAGUNG: DIE VO...
29,29 € *
ggf. zzgl. Versand

TERROR - SCHULD - SCHAUSPIEL: BEFRAGUNG: DIE VORBEREITUNG AUF DEN SONDERSTAAT:WENN DIE SICHERHEIT DES LANDES ODER SEINER BÜRGER SCHWER BEDROHT IST (EIN KOMMENTAR MIT FUßNOTEN ZUR Christine Schast, Carlus Brinkmichel, Pierre August, Albert Albrecht Hohndeuter, Pelwer Selsheim

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Thomas Mann oder Wer es schwer hat, soll es auc...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Mann (1875 - 1955) wurde durch seine Erzählungen und Romane weltberühmt, doch er schrieb auch Gedichte und ein Drama, das von den Bühnen längst verschwunden ist. Er versuchte sich in allen literarischen Gattungen, war ein fleißiger Briefeschreiber und führte akribisch Tagebuch. Hierin finden sich seine Sehnsüchte, seine Leidenschaften und seine Ängste - unverschlüsselt, offen. In seinen Werken chiffriert er sie. Aus erlebten Lieben werden verdichtete Leidenschaften. Engagiert, originell und höchst persönlich führt C. Bernd Sucher zusammen mit dem Schauspieler Hans Peter Hallwachs den Hörer durch Leben und Werk von Thomas Mann. Weitere Sprecher sind Jennifer Sabel und Andreas Thiele. Der Autor: Prof. Dr. C. Bernd Sucher, in Bitterfeld geboren, studierte in Hamburg und München Germanistik, Theaterwissenschaft und Romanistik. Zwischen 1980 und 2005 war er Theaterkritiker bei der Süddeutschen Zeitung, seit 2005 schreibt er für Die Zeit. Seit 1998 leitet er den Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik der Hochschule für Film und Fernsehen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Hans Peter Hallwachs, C. Bernd Sucher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/argo/000211/bk_argo_000211_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Dario Argento Opera
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem sein weiblicher Star in einen schweren Unfall verwickelt wurde, findet der junge Horrorregisseur Marco für seine Operninszenierung von Verdis Macbeth in der jungen Betty den perfekten Ersatz. Doch auf der Oper scheint ein Fluch zu lasten: Ein unheimlicher Killer macht Jagd auf die Beteiligten und zieht mit bestialischen Morden seine Kreise immer enger um das Objekt seiner Begierde: Die neue Diva der La Scala.

Anbieter: Maxdome
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Kill Your Darlings
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neues von einem der bedeutendsten Dramatiker und Regisseure unserer Zeit. Fantasma. Ein Chor irrt sich gewaltig. Der perfekte Tag. Sozialistische Schauspieler sind schwerer von der Idee eines Regisseurs zu überzeugen. Schmeiß dein Ego weg! Fahrende Frauen. Kill Your Darlings! Streets of Berladelphia. Don Juan nach Molière. .

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.06.2019
Zum Angebot